Hüftschmerz

Frage vom Tue 13. Oct 2009 13:11

Hallo,
ich habe seit ca. 2,5 Monaten in der re. Hüfte Schmerzen bei bestimmten Drehbewegungen seitwärts. z.B. beim Auto-Aussteigen auf der Beifahrerseite wenn ich das re. Bein abspreize und nach unten stelle. Drehe ich den gesamten Oberkörper mit, ist alles ok. Oder auch in der Rückenlage, Beine aufgestellt, re Knie nach aussen fallen lassen - geht nicht mehr so weit wie früher und "sperrt" + schmerzt ab einer gewissen Position, ebenso beim Grätsche-Machen. Beim längeren Radfahren habe ich das Gefühl, dass das Hüftgelek re nicht so richtig "rund läuft" und beim schnellen absteigen habe ich schmerzen. Steige ich langsam ab, muss ich ein bissl hin und herbewegen und dann läuft wieder alles glatt.
Hatte ein Röntgen - alles ok und ein Artho-MRT wg. Labrumläsionsverdacht, war aber auch negativ. 2 Orthopäden wissen nicht, woher die Schmerzen kommen können und dzt. bekomme ich eine Therapie mit Wassergym, Ultraschall und Iontophorese und spüre nach 4x keine Veränderung. Was kann das sein?

Antwort vom Mon 19. Oct 2009 10:10

Sehr geehrte Frau G.,

es könnte sich um ein so genanntes Einklemmungssyndrom zwischen dem Schenkelhals und dem Pfannendach handeln. Hier sollte das MRT nochmals genauer daraufhin untersucht werden.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller/mü

Nachfrage vom Mon 19. Oct 2009 16:25

in meinem MRT-Befund steht: diskrete Verplumpung im Übergangsbereich Femurkopf/Schenkelhals wie bei minimaler Präposition zum CAM Impingement. Ist das das gleiche, wie ein Einklemmungssyndrom?
Und weiter: Zeichen diskreter mucoider Verquellung des Labrum acetabulare im ventrocranialen Aspekt (diskrete hyperintense Signalalteration). Was heißt das?
Danke, J. Gugler

Antwort vom Wed 28. Oct 2009 11:10

Sehr geehrte Frau G.,

ja, d.h. das Einklemmungssyndrom hinterlässt bereits Spuren an der Gelenklippe welche durch die Verklumpungen im Femurkopf/Schenkelhalsbereich eingeklemmt wird.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller/mü

Nachfrage stellen

Haben Sie noch ergänzende Fragen zu dieser Antwort?
Dann fragen Sie einfach nach! Nachfrage stellen

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Hotline zum Kontaktformular Patientenforum Sie fragen – unsere Experten antworten.

Wichtiger Hinweis

Da es sich hierbei nicht um einen Live-Chat handelt, erscheint Ihre Frage zunächst nicht auf der Seite, bis Sie von unserem Expertenteam beantwortet wurde.
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, werden Sie von uns informiert, sobald Ihre Frage zusammen mit unserer Antwort auf www.orthopaede.com zu lesen sind.

Nutzungsbedingungen

Die Auskünfte und Antworten, die Sie im Rahmen dieses Forums erhalten, sind generelle und unverbindliche Informationen, diese stellen keine Diagnose dar. Die Stellungnahmen ersetzen keinesfalls den Besuch bei einem Arzt oder Apotheker. Orthopaede.com stellt lediglich ein technisches Forum für die Kommunikation zwischen Ärzten und Nutzern bereit und ist für die Genauigkeit und Richtigkeit einer Antwort nicht verantwortlich. Orthopaede.com ist unter keinen Umständen für irgendwelche Verluste oder Schäden haftbar, die dem Nutzer dadurch entstehen können, dass er auf die Informationen vertraut, die im Rahmen des Forums von orthopaede.com gegeben werden.