3 Bandscheiben OP´s und immer noch Schmerzen

Frage vom Fri 13. Dec 2002 22:46

Sehr geehrte Damen und Herren,
im bin im Dezember 2001 an der L3/L4 und im Juni 2002 an der L5/S1 operiert worden. Danach ging ich zur AHB, von der ich nach 5 Wochen Arbeitsunfähig und mit der Begründung " zurück zum Operateur" entlassen wurde. Es wurden dann neue Kernspinnbilder gemacht, es stellte sich heraus, dass ich wieder einen Bandscheibenvorfall an der L5/S1 hatte. Im September 2002 wurde ich dann nochmals operiert. Seitdem habe ich immer noch Schmerzen im Rückenbereich und wechseln des Taubheitsgefühls in den Zehen. Im November 2002 wurde eine Mylografie gemacht, jetzt bekam ich den Anruf aus der Klinik, dass Anfang Januar 2003 diese Bandscheibe L5/S1 versteift werden soll, da die Wirbel instabil seien. Ist diese OP ratsam ????? Oder gibt es noch andere Methoden ???? Über eine Anwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Mfg
Peter

Antwort von Dr. med. S. Böll vom Wed 01. Jan 2003 17:23

Sehr geehrter P.,

sollten Ihre Beschwerden tatsächlich aus einer Instabilität resultieren, kann eine Versteifungsoperation durchaus sinnvoll sein. Nicht selten resultieren Beschwerden nach Bandscheibenoperationen jedoch aus Narbengewebe im Wirbelkanal, welches die Nerven irritiert und somit zu Beschwerden führt. Hier kann unter Umständen auch der epidurale Wirbelsäulenkatheter nach Prof. Racz sinnvoll eingesetzt werden.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. med. S. Böll

Nachfrage stellen

Haben Sie noch ergänzende Fragen zu dieser Antwort?
Dann fragen Sie einfach nach! Nachfrage stellen

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Hotline zum Kontaktformular Patientenforum Sie fragen – unsere Experten antworten.

Wichtiger Hinweis

Da es sich hierbei nicht um einen Live-Chat handelt, erscheint Ihre Frage zunächst nicht auf der Seite, bis Sie von unserem Expertenteam beantwortet wurde.
Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, werden Sie von uns informiert, sobald Ihre Frage zusammen mit unserer Antwort auf www.orthopaede.com zu lesen sind.

Nutzungsbedingungen

Die Auskünfte und Antworten, die Sie im Rahmen dieses Forums erhalten, sind generelle und unverbindliche Informationen, diese stellen keine Diagnose dar. Die Stellungnahmen ersetzen keinesfalls den Besuch bei einem Arzt oder Apotheker. Orthopaede.com stellt lediglich ein technisches Forum für die Kommunikation zwischen Ärzten und Nutzern bereit und ist für die Genauigkeit und Richtigkeit einer Antwort nicht verantwortlich. Orthopaede.com ist unter keinen Umständen für irgendwelche Verluste oder Schäden haftbar, die dem Nutzer dadurch entstehen können, dass er auf die Informationen vertraut, die im Rahmen des Forums von orthopaede.com gegeben werden.