Bandscheibenvorfall L4/5

Hier finden Sie einen archivierten Beitrag aus unserem Forum mit dem Schwerpunkt "Lendenwirbelsäule". Die aktuelle Version dieses speziellen Forums mit allen neueren Fragen und Antworten erreichen Sie über den Link "zurück zur Fragenübersicht" am Fuße dieser Seite.

Weiterführende Informationen zum Themenbereich Bandscheibenvorfall stehen in unserem online verfügbaren Rückenbuch.

Weitere Links zu Forum-Beiträgen mit dem Aspekt Bandscheibenvorfall finden Sie hier.


Fragen und Antworten

Fragen sind mit einem gekennzeichnet, Antworten entsprechend mit einem

Bandscheibenvorfall L4/5
Seit 2 Jahren habe ich einen Bandscheibenvorfall.Im linken Fuss leide ich unter Taubheitsgefühlen, sowie Muskelkrämpfen vom Gesäss bis in die Wade. Bisherige Therapie :Spritzenbehandlung in der Nähe der Nervenwurzel.Die Schmerzen kamen doch bald wieder.Bei einem erneuten MRT wurde festgestellt:Pathologische Vorwölbung der Bandscheibe L4/5 nach dorsal um 7mm bis 8mm bis an das linke Facettengelenk.Massive Kompression des Duralschlauches.Massive Kompression der Wurzel L5 links imBandscheibenniveau L4/5 links(siehe Pelotteneffekt im MR-Myelogramm mit Amputation der Wurzeltasche L5 links).Welche Behandlungsmethoden können mich dauerhaft von meinen Beschwerden befreien? Ich bin 45 Jahre alt.

von C. N. | am 2004-06-06 18:12:44

Antwort: Bandscheibenvorfall L4/5
Sehr geehrter Herr N.,
bei den vorliegenden Beschwerden sowie bei dem kernspintomographischen Befundwürde ich Ihnen zu einer mikrochirurgischen Entfernung des Bandscheibenvorfalls raten.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Böll


Dr. med. S. Böll | am 2004-06-24 13:52:21


FollowUp-Frage stellen


Bandscheibenvorfall
Guten Abend.Ich habe starke bandscheibenschmerzen seit etwa 6 jahren.Mittlerweile habe ich auch ein taubheitsgefühl im rechten Bein.Die Diagnose lautet Lumbago mit Nervenwurzelreizerscheinungen(M51.1G+G55.1G),Blockierung(M99.89G),Protrusion L4/5 u. L5/S1 (M51.2G).
Welche Behandlung würden Sie mir empfehlen,und übernimmt die Krankenkasse solche Leistungen.Danke

von S. A. | am 2004-07-06 19:44:33

Antwort: Bandscheibenvorfall
Sehr geehrte/r Patient/in,
zur genauen Diagnosefindung beziehungsweise zum Ausschluss eines Bandscheibenvorfalles würde ich Ihnen eine kernspintomographische Untersuchung der Lendenwirbelsäule empfehlen. Sie können sich dann jederzeit gerne noch mal mit dem Befund an uns wenden.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Böll


Dr. med. S. Böll | am 2004-07-21 16:42:16


FollowUp-Frage stellen





zurück zur Fragenübersicht



















Archiv-Version

Bitte beachten Sie:
Der Inhalt dieser Seite ist möglicherweise veraltet.

Die hier dargestellte Seite spiegelt nicht die aktuelle Version des Onlineauftritts von orthopaede.com wieder, sondern ist eine Archiv-Version.

Die aktuellsten Informationen finden Sie unter www.orthopaede.com.

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Hotline zum Kontaktformular Patientenforum Sie fragen – unsere Experten anworten.